Spielberichte E2-Junioren

Kreisklasse

 

 

Vizekreismeister der E Juniorinnen

Am 29.02.2020 fand die Hallenkreismeisterschaft der E-Juniorinnen in Lehnin statt. Wir, die Empor Power Girls aus Schenkenberg, nahmen erstmalig dran teil. Somit war die Nervosität bei allen zu spüren. Nicht letzter werden war unsere Devise. Im ersten Spiel waren unsere Gegner die Spielerinnen des Ludwigsfelder FC. Beiden Teams war die Aufregung anzumerken. Gut bis zum Ende gekämpft und mit 1:0 Sieg den Platz verlassen. Nach sehr langer Pause waren die „kleinen Turbine-Mädchen“ unsere nächsten Gegner. Man sollte nicht alles an der Körpergröße festmachen, denn sie kämpften tapfer bis zum Ende. Doch der Sieg ging mit 3:0 an die Schenkenberger Mädchen.

Nach nur einem Spiel Pause zum durchschnaufen hieß unser letzter Vorrundengegner 1. FV Wandlitz. In den Pausen gemeinsam geflaxt, waren sie jetzt aber Gegnerinnen. Die Wandlitzer Spielerinnen machten es uns nicht leicht, nachdem  sie ersatzgeschwächt angereist waren. Nach gutem Spiel  ging auch dieses Spiel an die Power Girls aus Schenkenberg mit 3:0.

Somit war das  Halbfinale erreicht und das bedeutete ein Spiel gegen den SV Falkensee/Finkenkrug. Nach 10 Minuten intensivem Spiel  hieß es 1:1 und somit ging es ins 6m Schießen. Überglücklich gewannen wir es mit 3: 2 dank toller Torschützen und souverän haltender Torhüterin. Die Überraschung aller Mannschaften war perfekt- wir haben das Finale erreicht. Die Nervosität stieg weiter an, als der Finalgegner feststand-  1. FFC Turbine Potsdam E 1.

Gut Parole geboten, unglückliche Chancenverwertung und eine ebenfalls  überragende Turbine-torhüterin  zeigten uns , dass wir gut mithalten können aber zur ganz großen Überraschung noch etwas Erfahrung fehlte. Das Finale ging mit 3:0 an Turbine Potsdam E1. Herzlichen Glückwunsch !

Nach erster großer Enttäuschung und aufbauenden Worten aller Trainer, Eltern, Betreuern konnte man sich freuen über den Titel: „Vizekreismeister der E- Juniorinnen 2019/2020“.

 

Fazit: Es haben alle Spielerinnen heute gezeigt, was sie in den letzten Monaten/Jahren schon gelernt haben und haben sich selber heute dafür mit diesem Titel belohnt. Herzlichen Glückwunsch. Alle mitgereisten Eltern haben tollen Fußball gesehen. Wir Trainer sind stolz auf euch .

Es spielten: Leonie Obst(C), Livy Volkmann (TW), Hanna Adamschek, Lina Jürgens, Joleen Cramer, Leonie Jürgens  und Sophia Tracy

 

Powergirls im Einsatz-Platz 4

Am heutigen Samstag,15.02.2020,waren unsere Powergirls wieder im Einsatz.Sie waren zum F-Turnier vom BSC Rathenow/Großwudicke eingeladen.Im ersten Spiel gegen BSC Rathenow/Großwudicke U9 zeigten siesden Jungs,dass auch  Mädels Fußball spielen können Und gewannen mit 1:0. Gegen Stahl Brandenburg, mussten sie sich mit 0:2 geschlagen geben.Dieses Spiel verloren sie in der ersten Spielhälfte,wo sie zu unrecht deutlich Respekt zeigten.In der zweiten Hälfte des Spieles konnten sie den Stahl-Jungs gut Parole bieten.Somit hieß es im 3.Gruppenspielggen Premnitz nochmal alles geben, um die Chance aufs Halbfinale zu wahren. Mit viel Einsatz und Kampfgeistkonnte man Premnitz mit 1:2 besiegen. Im letzten für uns bedeutungslosen Gruppenspiel gegen Roskow konnten sie  einen deutlichen 2:0 Sieg erreichen. Somit war das Halbfinalticket gelöst.Nach nur kurzer Pause ging es Halbfinale gegen Post Stendal. An Dramatik war dieses Spiel nicht zu überbieten. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0, also ging es ins 7m schießen. Nach  3 Torschützen und einem Zwischenstand von 1:1 ging es wieder von vorne los,Wiederholung der Torschützen und es stand 3:3. Also wieder 3 Torschützen und diesmal das glücklichere Ende für Post Stendal. Nach diesem Spiel hieß es für Trainer, Eltern, Betreuer etc, die Mädels wieder aufzubauen-die Enttäuschung saß tief. Im letzten Spiel -Spiel um Platz 3- ging es gegen Optik Rathenow. Obwohl sie die Jungs von Optik Rathenow gut im Griff hatten, nutzten die Jungs eine,der wenigen Chancen. Nach einer Ecke gewannen sie glücklich mit 1:0 . Am Ende des Tages stand ein toller 4.Platz auf dem Blatt, worauf alle stolz waren. Nach der ersten großen Enttäuschung der Powergirls und den vielen positiven Zusprüchen der Eltern, gegenerischen  Trainern waren sie mit Platz 4 zufrieden. 

Fazit: Tolle Leistung von allen.Ab und an waren schon tolle Kombinationen zu erkennen sowie wurde bis zum bitteren Ende diesmal gekämpft und niemals aufgegeben

Es spielten: Emilia Habedank, Livy Volkmann, Joleen Cramer, Sophia Tracy, Leonie Obst, Josefine Moewes, Lina und Leonie Jürgens und Hanna Adamschek.

Derbysieg der E2

Am 10.11.2019 war in der Gemeinde Groß Kreutz Fussballderbyzeit Im Jugendbereich. Die  E Mannschaft des FC Deetz II empfing den Ortsnachbarn Empor Schenkenberg II. Bei frischen Temperaturen und feuchtem Untergrund wollten beide Teams undebingt den Sieg im Derby. Zu Beginn des Spieles wurde deutlich,dass kein Team den 1.Fehler machen wollte. Gute Chancen auf beiden Seiten führten nicht zum erfolgreichen Torabschluss. Kurz vor der Halbzeit setzten sich die immer stärker spielenden Empor Jungs und Mädels durch und konnten den inzwischen längst fälligen Führungstreffer erzielen. So ging es mit 0:1 in die Halbzeit.

Die Deetzer Spieler/-innen kamen mutiger aus der Pause und konnten gleich zu Beginn der 2.HZ den Ausgleich erzielen. Durch eine Unaufmerksamkeit gelang ihnen sogar die 2:1 Führung. Doch unsere heute sehr stark spielenden Fußballer/-innen sorgten nur 6 Minuten später für  den 2:2 Ausgleich.

Noch waren 15 Minuten zu spielen und der Derbycharakter wurde auch für den Zuschauer deutlich sichtbar. 5 Minuten vor Spielende gelang unseren Emporspieler/-innen der Führungstreffer. In der Schlussphase gab es tolle Torchancen auf beiden Seiten, die jedoch von den Torhütern souverän gehalten wurden. Umso größer war der Jubel als der Schiedsrichter das spanndende Spiel Abpfiff und der Debysieg mit nach Schenkenberg genommen werden konnte. Glückwunsch Jungs und Mädels, es war eine tolle Mannschaftsleistung von allen.

 

Es spielten: Leonie Obst, Ole Peschel, Luis Großmann, Hanna Adamschek, Lukas Tauschke,Lyam Müller, Livy Volkmann, Bela Nuernberg und Jacob Adamschek.

unglücklich verloren

Zum Ferienende reiste  Empor Brandenburg zum Punktspiel der E2 nach Schenkenberg. Bei tollem Herbstwetter spielten beide Mannschaften schönen Fußball. Bereits in Spielminute 8 lagen unsere Jungs und Mädels mit 0:2 zurück. Doch heute wurde weitergekämpft und so ließ der Anschlusstreffer nicht lange auf sich warten. Ein unglücklich abgefälschter Fernschuss der Gäste sorgte wiederum für den 2 Tore Abstand. Somit stand es zur Halbzeit 1:3 für unsere Gäste. In der 2. Halbzeit war es ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leider nutzten die Brandenburger Spieler ihre Chancen besser und schwupp di wupp stand es 1:4. Doch aufgegeben hatten sich unsere Spieler/-innen heute nicht und erzielten sofort wieder einen Treffer. Erneut waren es die Brandenburger die vorlegten, bevor unsere Kicker noch zum Endstand von 3:5 trafen. 

FAZIT: Ein tolles Spiel von allen!! Gutes Kombinationsspiel war erkennbar und teilweise bereits sehr gut umgesetzt. Das permanente Üben der Ballannahme zeigte sich bereits schon , muss aber weiterhin fleißig geübt werden.

Es spielten:

 Ole Peschel(TW), Leonie Obst(C), Lukas Tauschke, Livy Volkmann, Lyam Müller, Hanna Adamschek, Jacob Adamschek, Melina Fischeder, Luis Großmann und Christopher Ebert

Erste Punkte für die E2

Am heutigen Samstag reiste unsere E2 zum Auswärtsspiel nach Fohrde. Bei durchwachsenem Wetter legten unsere Jungs und Mädels los wie die Feuerwehr und führten bereits nach 3 Minuten mit 0:3 durch Tore von Leonie Obst und Christopher Ebert. Durch gutes Kombinationsspiel wurden gute Chancen herausgespielt und Jacob Adamschek konnte in Spielminute 10 und 15 zum 0:5 erhöhen. Dies war auch der Halbzeitstand.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit konnte Luis Großmann sowie Jacob Adamschek den Abstand auf 0:7 erhöhen. Die Fohrder konnten in der 31. und 36. Spielminute die Anschlußtreffer zum 2:7 erzielen. Dann wurde das Spiel sehr zerfahren. Durch Umstellungen ging das bis dato gute Zusammenspiel verloren und somit ein bis zum Schluss aufregendes Spiel. Die körperlich überlegenden Fohrder Spieler nutzten ihre Chancen. Diese sind durch individuelle Fehler der Mannschaft entstanden und somit stand es plötzlich kurz vor Ende 6:7. In der Schlussminute konnte Lukas Tauschke das 6:8 erzielen und stellte somit den Endstand her.
Fazit: Es waren gute Kombinationen erkennbar, direkte Torabschlüsse müssen weiter trainiert werden.

Es spielten: Ole Peschel(TW) Leonie Obst, Melina Fischeder, Jacob Adamschek, Lukas Tauschke, Hanna Adamschek, Luis Großmann und Christopher Ebert

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .