SV Empor Schenkenberg – SV Ruhlsdorf

Souveräner Heimerfolg

Nach dem zuckersüßen Sieg gegen die „Falken“ galt es am letzten Sonntag eine ungleich schwerere Aufgabe zu meistern. Im wettbewerbsübergreifenden 3. Heimspiel hintereinander gab der bisher punktlose Aufsteiger aus Ruhlsdorf seine Visitenkarte ab. Um es vorwergzunehmen, es war ein sehr dürftiger Auftritt unserer Gäste. Die Marschroute war klar: die Attribute aus der Vorwoche hochzuhalten. Mit einem offensiven 3-5-2 begann der SV Empor, bei eigenem Ballbesitz sollen die Außen Säger & Noak für zusätzlich Unruhe sorgen. In Min. 7 wird R. Schilling in der Box vehement  am Torabschluss gehindert; Referee E. Thiele zeigt auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß durch Örkel Breuer kann Keeper T. Ölke parieren. Dies war das Signal für die Wittke-Elf. Die Ruhlsdorfer verteidigten in der Anfangsphase sehr hoch, dadurch bekamen sie aus dem Backround einige gefährliche vertikale und diagonale Bälle um die Ohren gespielt. Die Führung dann nach 20 Min. Schnell ausgeführter Einwurf, M. Rebesky legt die Kugel von der Grundlinie quer nach innen; Abnehmer Dachs Säger. Das 2:0 dann durch unseren „10er“ nach Steckpass von N. Mahlow. Feine Ballmitnahme mit der Brust und Abdruck. Die Schenkenberger blieben weiter am Drücker, überragende Arbeit gegen den Ball und was sie mit dem Ball können ist hinlänglich bekannt. Torchance um Torchance wurden in der Folge herausgespielt. Der Halbzeitpfiff erlöste dann erst einmal unsere Gäste. Nachdem das Sturmduo Schilling und Mahnke zu Beginn der 2. Hällfte zwei jeweils Hochkaräter nicht nutzen konnten, machte dann Chris mit seinem 5. Saisontreffer alles klar. Nach Vorlage von Capitano Noak vollendet er aus Nahdistanz. Der Gastgeber spielte es jetzt runter, 3 Wechsel folgten und dadurch natürlich auch mehr Piano…Der Gegner in Min. 86 mit dem ersten Torabschluss und die Hausherren noch mit 2 Riesenmöglichkeiten hochzuschrauben…wurde nichts draus…Somit endete die einseitige Partie mit einem 3:0.

Fazit: Eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Einziges Manko mal wieder die Chancenverwertung, Pro dafür stand das erste Mal in der Serie die „Null“! Am kommenden Sonntag muss die Truppe um Coach Wittke in der 3. Runde des Kreispokals bei Borussia BRB antreten, Anpfiff hier um 15:00 Uhr. Eine Woche später geht die Reise zum nächsten Aufsteiger aus Berge…Es wird mit Sicherheit ein ganz anderer „Tanz“ werden.

Wir hoffen dabei auf Eure Unterstützung!

Hasta La Vista!  

Es spielten:  N. Breuer, B. Säger (67. M. Pietzsch),  M. Polei, O. Fochtmann, R. Schilling, St. Breuer,  M. Rebesky , D. Noak (75. R. Regber), C. Mahnke, N. Mahlow (82. M. Pietzsch), D. Meyer (81. S. Gaidecka)

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .