SV Empor Schenkenberg – Eintracht Falkensee

Beste Saisonleistung

Wie im Vorfeld schon erwartet kam es am letzten Sonntag in der AB-Arena zu einem Spitzenspiel zwischen 2 sehr ambitionierten Mannschaften. Gegen den Vizemeister aus der Vorsaison hatte Coach Wittke personell die Qual der Wahl. Bis auf Strehlau, Preißler sowie Breman waren alle an Bord. Die Eintracht fand besser in die Partie…Doppelpass vom starken Kibbieß mit Altmeister Fritsch, doch sein Abschluss wird von Käpt’n Kaiser geblockt. In der 13. Min. die Führung für die Gäste. Freistoß aus dem Halbfeld, P. Zukowski zirkelt die Kugel genau auf den Schädel von J. Kibbieß und der lässt sich nicht 2-mal bitten…Empor schüttelte sich kurz und erzielte mit der nächsten Aktion den Ausgleich. Nach Foul an C. Mahnke gibt es den ruhenden Ball; der heute überragende D. Meyer schnappt sich die Kugel und bringt diese fast von der rechten Eckfahne scharf und präzise zum aufgerückten Örkel Breuer und dieser verwandelt mit der rechten Innenseite von der Strafraum-grenze. Sah ziemlich einstudiert aus… Die Wittke Truppe ab jetzt eindeutig Herr im Ring und mit viel Herzblut und spielerischer Raffinesse unterwegs. Auch ein nicht geahndeter Elfer brachte sie überhaupt gar nicht aus der Fassung. Hier war ein klarer Kontakt im 1 gegen 1 zwischen dem Falkenseer Schlussmann und Capitano Noak im Strafraum erkennbar. Die Führung dann nach 35 Min. Ausgangspunkt wieder Mittelfeldmotor Meyer. Freistoß Höhe Mittelkreis in den 16er. Danny mit Rücken zum Tor stehend narrt seinen Gegenspieler und zieht humorlos ab. Drin das Ding…Spiel gedreht. Eine grandiose 1. HZ ließen die Schenkenberger eine genauso gute zweite folgen. Man hatte sich den Gegner ausgeguckt, wollte nicht tabellarisch schauen, sondern sein eigenes Spiel durchziehen. Auch wenn unseren Gästen die Anfangsphase des 2. Durchgangs gehörte, stellten sie in der Folge das Fußballspielen ein und waren ständig mit Referee Gericke beschäftigt. Viele Unterbrechungen und insgesamt 12 x gelb auf jeweils beiden Seiten verteilt, waren die Konsequenz. Scheiß egal, sagten die Gastgeber und konzentrierten sich weiter auf das Kerngeschäft und wollten dieses Match endgültig zu ihren Gunsten entscheiden. Gelang auch…Der mittlerweile eingewechselte F. Linke machte ordentlich Dampf und erzielte 20 Min. vor Ultimo das vorentscheidende 3:1 aus dem Gewühl heraus. Den Knock out dann kurz vor Schluss durch R. Schilling von der rechten Strafraumkante. Mit dem 4:1 Endergebnis waren die Falken noch gut bedient, denn 4 x 100 %ige Einschussmöglichkeiten durch jeweils Mahnke, Schilling sowie Meyer blieben ungenutzt.

Fazit: Ein überragender Heimauftritt und ein mehr als verdienter Sieg! Allen gemeinsam ist dieser wichtige Erfolg heute zuzuschreiben. Es war über die volle Distanz zu sehen, dass man einfach mehr wollte als der Gegner.

So kann es weitergehen…und zwar am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr gegen das derzeitige Tabellenschlusslicht und Aufsteiger aus Ruhlsdorf. Der Anpfiff ertönt erneut in der heimischen Armin-Bach-Arena.

Hasta La Vista.    

Es spielten:  N. Breuer, B. Säger, J. Kaiser,  M. Polei (60. O. Fochtmann), R. Schilling, St. Breuer,  M. Rebesky (60.  F. Linke), D. Noak, C. Mahnke, N. Mahlow (82. M. Pietzsch), D. Meyer

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .