SG Saarmund – SV Empor Schenkenberg

Verdienter Auswärtsdreier

Nach dem erfolgreichen Heimspielauftakt konnte der SV Empor am letzten Sonntag auch auswärts nachlegen. Unter dem Strich stand am Ende ein verdienter 2:1 Erfolg. Coach Wittke schickte ein offensives 4-3-3 ins Rennen und hatte nebenbei noch eine starke Reservebank in persona Mahnke, Rebesky, Mecke sowie Polei aufzubieten. Die Gäste von Beginn an hellwach und auf ihr eigenes Spiel fokussiert. Die frühe Führung durch Goalgetter Schilling. Heutiger Startelfdebütant Strehlau steckt den Ball optimal durch die Schnittstelle und Rico überwindet Keeper Moser kaltschnäuzig mit einem Heber. Danach Capitano Noak mit 2 guten Szenen; bei seinem Sololauf durch die Mitte lässt er 2 Mann stehen, doch sein Abschluss wird geblockt. Im 2. Anlauf fand er seinen Meister in K. Moser, der seinen Gewaltschuss mit rechts überragend parieren konnte. Ausgangspunkt hierbei erneut F. Strehlau, der die flache Hereingabe ins Zentrum brachte. In der 38. Min. Ecke von rechts durch N. Mahlow auf den Kopf von Schilling, die Verlängerung landet bei unserem 14er, kurze Ballmitnahme und Abdruck ins kurze Eck. Die beruhigende Führung…Kurz vor der Halbzeit mal ein gescheiter Spielzug der Hausherren; Rechtsverteidiger R. Schröder schickt seinen Mitspieler M. Schmandke die Grundlinie runter, Pass nach innen und den Abschluss aus 16 m zentral pariert N. Breuer souverän. Im Gegenzug hätte Schenki alles klar machen müssen; schnelles Umschalten über 2 Stationen, Abschluss durch R. Schilling mit rechts an den linken Außenpfosten. Halbzeit…Was dann im 2. Durchgang passierte, ist eigentlich nicht zu erklären und weiß allein Referee S. Lange. Es kam Farbe ins Spiel. In der 53. Min. sah D. Noak die Gelb/Rote Karte. Die war berechtigt, über die anderen fünf sollte man nochmal nachdenken. Der Spielfluss war dahin, es regierte der ruhende Ball und zwar beim Gastgeber. 54. Min. ..Freistoß kurz ausgeführt auf F. Grigull, seinen 20 m Schuss kann allerdings Neuzugang „Ippe“ Breuer in Klasse Manier abwehren. In dieser Phase ein intensives Match, die Wittke-Elf in Unterzahl haute alles rein. Nach einer Stunde kam R. Schilling nach Flanke von N. Mahlow vollkommen frei zum Kopfball, setzt die Kugel übers Gehäuse. 10 Min. vor dem Ende der Anschlusstreffer per Foulstrafstoß. Kategorie – kann man geben, muss man aber nicht. Den ersten Versuch pariert N. Breuer, den nach vorn prallenden Ball verwandelt dann P. Limberger. Bis zum Schlusspfiff hatten die Schenkenberger dann alles wieder im Griff und hätten noch locker 2 Treffer durch den eingewechselten C. Mahnke erzielen können, der 2 mal durch D. Meyer optimal bedient wurde. Sei‘s drum…    

Fazit: Das Ergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf. Es war ein souveräner Auftritt des Tabellenvierten und eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung…und wöchentlich grüßt das Murmeltier…de facto unsere Chancenverwertung! Kommenden Sonntag ist Pokaltime bei der SpG Ziesar/Glienecke, bevor es eine Woche später um 15:00 Uhr gegen die Landesligareserve von Stahl Brandenburg gilt, den Auswärtstrend zu bestätigen.

Hast La Vista…

Es spielten:  N. Breuer, B. Säger, D. Noak, J. Kaiser, D. Meyer , O. Fochtmann (62. M. Polei), R. Schilling, St. Breuer, N. Mahlow,  F. Strehlau (54. M.Rebesky), F. Linke (62. C. Mahnke)

Info-Left

Wir suchen Dich!

Suche Ehrenamtler

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Aktiven. Entweder als Sportler in den verschiedenen Abteilungen oder als Trainer und Betreuer aber auch für unsere Platzwarte oder andere Aufgaben sind engagierte Ehrenamtler/innen immer gern gesehen. Wer etwas Zeit und Interesse hat meldet sich bitte einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .